Posts tagged ‘Kauder’

31. Oktober 2012

Ist die Organspende eine „gerechtfertigte Tötung“?

von kinesiana

Ab 1. November soll jeder Mensch ab 16 Jahren von seiner Krankenkasse regelmäßig an die Möglichkeit einer Organspende erinnert werden. Hiermit soll die Spendebereitschaft in Deutschland gefördert werden.

Steinmeier und Kauder sind der Meinung, es gäbe mehr wartende Empfänger als Spender, weil bisher nicht genug Werbung gemacht wurde, daher soll den Bürgern nun auf die Pelle gerückt werden, so Steinmeier. Die Menschen sollen zum Ja-sagen motiviert werden. Hierzu werden Informationen und der Organspendeausweis beigelegt, so dass es keine Mühe mehr macht, sich diese selbst zu besorgen.

Dennoch wird von einer „ergebnisoffenen Information“ gesprochen.

Herr Kauder jedoch rät zu mehr Transparenz, um die vorangegangenen Skandale bei der Organvergabe nicht unnötig ins Licht der Öffentlichkeit zu stellen – daher wollen mehrere Kassen erst einmal Gras darüber wachsen lassen.

Aufklärungsarbeit leiste man im Übrigen schon seit mehreren Jahren, z. B. mit „Organspende macht Schule“, in der der Rapper Flo Bauer junge Menschen motiviert, doch lieber ihre Niere zu verschenken als ihren Arsch zu verkaufen.

Dass Menschen mit der Hirntoddiagnose tot im klassischen Sinne sind, ist schon lange umstritten und wir berichteten bereits mehrfach darüber, dass ihr Herz noch schlägt und auch Bewegungen stattfinden können während des Spendevorgangs. Der Organspendebefürworter Robert Truog von der Harvard University jedoch steht nicht für die Gleichsetzung des Hirntodes mit dem Tod: er bezeichnet die Organentnahmeprozedur als „gerechtfertigte Tötung“.

Ob in den unterschiedlichen Aufklärungsschriften der Krankenkassen jedoch hiervon die Rede sein wird, bleibt abzuwarten.

Quelle: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/organspende-nur-mit-dem-neuen-herzen-sieht-man-gut-11944896.html

Advertisements
3. September 2011

Einigung in der Organspende-Reform deutet sich an. Artikel aus der Zeit.

von Wasserwerk

Auszug: Datum 26.6.2011 – 12:50 Uhr

Kauder betonte: „Der Staat darf die Bürger nicht durch Gesetze zunächst auf eine Organspende festlegen, von der sie sich nur aktiv durch einen Widerspruch lösen können.“ – Zum Artikel auf http://www.zeit.de kommen sie hier.

Ein Zwang zur Organspende hilft nicht
Hier kommen Sie zu einem weiteren Artikel aus der Zeit.