Archive for ‘Prof. Dr. Paul Byrne’

15. September 2011

Youtube-Video Prof. Dr. Byrne zur Hirntoddiagnostik (engl.)

von kinesiana


Prof. Dr. Paul Byrne, Neonatologe an der Universität Toledo/Ohio, Direktor am St. Charles Mercy Hospital Oregon/Ohio gab dieses Interview während des Kongresses „Signs of Life“am 19. Februar 2009 in Rom.

6. September 2011

„Brain Death“ is Not Death! – english website

von Wasserwerk

C H N   http://www.chninternational.com

Essay – At a meeting of the Pontifical Academy of Sciences in early February

„Brain Death“ is Not Death!

In medicine we protect, preserve, and prolong life and postpone death . . . Our goal is to keep body and soul united. When a vital organ ceases to function, death can result. On the other hand, medical intervention can sometimes restore the function of the damaged organ, or medical devices (such as pacemakers and heart-lung machines) can preserve life. The observation of a cessation of functioning of the brain or some other organ of the body does not in itself indicate destruction of even that organ, much less death of the person.

Dr Paul Byrne

By Paul A. Byrne, Cicero G. Coimbra, Robert Spaemann, and Mercedes Arzú Wilson

4. September 2011

Kurz vor der Organentnahme erwacht!

von kinesiana


In Oklahoma erwachte im März 2008 der 21-jährige Zack Dunlap nach 4 Monaten kurz vor seiner Organentnahme.

Seine Mutter hat, nachdem die offizielle Diagnose Hirntod festgestellt wurde, einer Organentnahme zugestimmt, um einen anderen Menschen glücklich zu machen.

Später erzählte gab der junge Mann in NBC ein Interview. Er sagte hierin, dass er sogar hören konnte, dass die Ärzte ihn für hirntot erklärt hatten. Aber so seine Worte übersetzt: „Nur die Guten sterben jung, so blieb ich da.“

7 Wochen nach seinem Unfall war Zack wieder zuhause und konnte laufen…

Dr. Byrne sagt hierzu, dass dies eine Warnung bezüglich der Kriterien, die zur Hinrtoddiagnostik genutzt werden sein sollte und auch Dr. Shea beschreibt die Hirntodkriterien als wissenschaftliche Theorien, die mit großer Vorsicht behandelt werden sollten.

viaDoctor Says about “Brain Dead” Man Saved from Organ Harvesting – “Brain Death is Never Really Death” | LifeSiteNews.com.

30. August 2011

Hirntod ist nicht Tod!

von kinesiana

Eine kritische Betrachtung der Hirntoddiagnose aus philosophischer und medizinischer Sicht.
Ein interessanter Teil des Textes handelt vom umstrittenen Apnea-Test, der für die rechtskräftige und somit für die Explantation notwendige Feststellung des Hirntods zwingende Voraussetzung ist.
Dr. Cicero Coimbra, klinischer Neurologe aus Brasilien vertritt die Meinung, dass mit dieser Untersuchung sogar den Tod des Patienten auslösen kann, indem er zu einem unwiderruflichen intra-cranialen Kollaps oder zu Herzstillstand führen kann. Er führt aus, dass viele Patienten – auch schwerst Hirnverletzte – wieder gesund werden können, da ihr Nervengewebe nur aufgrund verringerter Durchblutung ruht und nicht irreversibel geschädigt sein muss.

http://www.aktion-leben-fulda.de/html/img/pool/217_Hirntod.