Archive for ‘Englische Artikel und Videos’

2. April 2014

Koma und Bewusstsein – neue Studie

von kinesiana

Bei der tDCS, der transcranialen Gleichstromstimulation, wird ein leichter Strom durch die Schädeldecke ins Gehirn geleitet und verändert dort die Ladung. Bekannt ist das Verfahren als Therapieansatz gegen Schmerzen und Depressionen.

Nun liegen die Ergebnisse einer Studie vor, in der Patienten mit schweren Hirnschäden und Bewusstseinsstörungen untersucht und stimuliert wurden. Es stellte sich heraus, dass durch die Stimulierung durch tDCS auch lange Zeit nach Eintritt des Komas signifikante Verbesserungen erreicht werden konnten.

Der Gedanke liegt nahe, dass hier weiter geforscht werden sollte und diese Stimulationstherapie möglicherweise ein hervorragender Ansatz zur Verbesserung der Prognose bei Komapatienten darstellen könnte.

Die Studie wurde durchgeführt von

  1. Aurore Thibaut , MSc ,
  2. Marie-Aurélie Bruno , PhD ,
  3. Didier Ledoux , MD, PhD ,
  4. Athena Demertzi , PhD und
  5. Steven Laureys , MD, PhD

und erschien in der Zeitschrift Neurology 2014

Quelle: http://www.neurology.org/content/early/2014/02/26/WNL.0000000000000260 

 

 

Advertisements
28. Dezember 2013

Wenn´s schneller gehen soll… Hier eintragen!

von kinesiana

Diese nicht profitierende Organisation findet das passende Organ vom lebenden altruistischen Spender für Sie. jahrelange Wartezeiten sind nun vorbei, häufig findet sich ein passendes Organ schon innerhalb von 6 Monaten.

Auf dieser englischsprachigen Website können sich sowohl Menschen auf der Empfängerseite als auch Menschen auf der Spenderseite registrieren. Offene Fragen werden über eine Hotline beantwortet.

Verwunderlich ist, dass Firmen wie Pfizer und Novartis und andere, ihre Werbung auf http://www.matchingdonors.com schalten.

Übrigens ist es auch ok, wenn Sie keine Niere spenden möchten, Ihr Auto oder andere finanziellen Zuwendungen erfüllen auch ihren guten Zweck.

Ganz ehrlich, ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus…

27. August 2013

Hirntod ist nicht gleich Hirntod – geografische Unterschiede

von kinesiana

Zur Hirntoddefinition gibt es unterschiedliche Richtlinien weltweit. In diesem englischsprachigen Artikel sind die landesabhängigen Bestimmungen im Einzelnen nachzulesen – Stand 2007.

https://www.hods.org/pdf/brain%20death%20world%20wide%5B1%5D.pdf

12. November 2012

How to save lives of brain injured persons

von kinesiana

Eine Präsentation von Cicero Galli Coimbra, MD, PHD
Associate Professor of Neurology and Neuroscience Federal University of São Paulo – UNIFESP, Brazil

http://www.diagnose-hirntod.de/?p=281

 

1. November 2012

Neue Forschungsergebnisse: Alternative zur Organspende in Sicht?

von kinesiana

Professor Joel H. Rothman entdeckte, dass Zellen ihre biologische Bestimmung ändern können – so zu lesen auf der Seite http://www.universityofcalifornia.edu/news/article/28599

Was aber heißt das in der Konsequenz?

Es könnte langfristig ein durchaus praktikabler Weg sein, menschliche Organe zu ersetzen und das Problem der mangelnden Spenderorgane aus Lebend- und sogenannten Leichenspenden zu lösen.

Normalerweise bleibt eine Zelle, die z. B. dazu angelegt ist, eine Herzzelle zu sein, eine Herzzelle bis an ihr Lebensende. Nun aber haben die Forscher eine Möglichkeit gefunden, diesen Mechanismus zu entsperren: es ist ihnen gelungen, den Zellen neue Bestimmungen zu erteilen, die sie dann auch erfüllen.

Durch das Entriegeln einer Zelle aus ihrer vorherigen Bestimmung besteht nach diesen neuen Ansätzen theoretisch die Möglichkeit im Labor Zellen für jedes kranke Organ herzustellen und anstelle eines Spenderorgans zu transplantieren.

Alles Zukunftsmusik und bisher nicht der Rede wert? Das kann man auch anders sehen, denn wenn diese Ansätze möglichst schnell und effektiv weiter entwickelt werden sollen, dann müssen noch viele Stunden Arbeit und viel Geld investiert werden.

28. Oktober 2012

Not dead yet

von kinesiana

In diesem englischsprachigen Artikel werden einige Menschen vorgestellt, die hirntot gewesen sein sollen, aber alle noch leben. Zum Glück hatten sie die Chance dazu!

  • Carina Melchior
  • Steven Thorpe
  • Sam Schmid
  • Gloria Cruz
  • Zach Dunlap
  • Madeleine Gauron
  • Rae Kupferschmidt
  • Val Thomas
  • Rom Houben
  • French man
  • Terry Wallis

http://www.organfacts.net/notdead/

Schlagwörter: , ,
24. Oktober 2012

Nachweis des Bewusstseins mit neuer Testmethode

von kinesiana

Melany Boly von der Belgian National Fund for Research in Liege entdeckte eine neue Methode die Diagnose Hirntod sowie den Bewusstseinsstatus im Allgemeinen sicherer und sichtbar zu machen: Mit einem kurzen elektrischen Impuls und gleichzeitiger Überwachung der Hirnaktivität wurden die unterschiedlichen Reaktionen von wachen, schlafenden, aber auch komatösen Patienten getestet.

Wache Personen zeigten auf die Stimulation hin eine über das Gehirn verteilte Aktivität.

Schlafende Personen zeigten die gleiche Reaktion, aber kürzer.

Menschen im vegetativen Status zeigten die gleiche Reaktion wie die schlafenden gesunden Testpersonen.

Je wacher und bewusster ein Mensch ist, desto komplexer ist also die Antwort des Gehirns.

Bisher wird diese Untersuchung zur Feststellung des Hirntodes laut Richtlinien der Bundesärztekammer nicht angewandt.

Quelle: http://vr-zone.com/articles/new-test-could-determine-consciousness-in-brain-injured-patients/17463.html

Hier noch ein ausführlicher Videovortrag in englisch:

http://bcbt.upf.edu/bcbt10/node/633

20. Oktober 2012

von kinesiana

Eigentlich ist es nicht möglich, was dieses Kind kann und wie dieses Kind lebt. Dieses Video zeigt, dass die Wissenschaft der Hirnforschung noch längst nicht alles erforscht hat und erst recht keine sicheren Prognosen über die Funktionsfähigkeit des menschlichen Gehirns abgeben kann.

Bei diesem Kind handelt es sich trotz fehlenden Teilen des Gehirns (Kleinhirn und Pons/Brücke) streng genommen nicht um die Diagnose Anencephalie, mit der die Lebenserwartung nur einige Tage beträgt. Anencephale Kinder kommen möglicherweise als Organspender in Frage – nicht aber bisher in Deutschland und der Schweiz. (http://bioethics.georgetown.edu/publications/scopenotes/sn12.pdf)

http://www.anencephalie-info.org/d/faq.php#14 Überschrift: Kann ein Kind in Anencephalie Organspender werden?

In den Niederlanden und Belgien aber dürften Kinder unter diesen Bedingungen Sterbehilfe bekommen.

Quelle: http://www.cbc-network.org/2011/02/child-with-missing-cerebellum-shows-power-of-human-spirit/

 

 

20. Oktober 2012

Is a brain-dead body an organism?

von kinesiana

Eine Darstellung (engl.) von Prof. Alan Shewmon:

http://www.ethikrat.org/dateien/pdf/fb-21-03-2012-shewmon.pdf

16. Oktober 2012

Brain Dead People Are Not Dead – engl. Video

von kinesiana

Brain Dead People Are Not Dead: Death = the Soul Has Left the Body