Angehörigenbefragung zur Organspende – Timing wichtig

von kinesiana

Ob Angehörige einer Organspende nach möglichem Hirntod zustimmen oder nicht hängt maßgeblich vom Zeitpunkt der Befragung und einem guten Verhältnis zum Personal der Intensivstation ab wie die DSO nun in einer Befragung von 139 Spenderfamilien feststellte.

Es wurden 29,5 % der Befragten bereits beim 1. Kontakt (!) auf der Station auf die Möglichkeit einer Organspende angesprochen, bei 43,7 % wurde die Frage gestellt als der Hirntod zwar vermutet, aber noch nicht bestätigt wurde. Einige brachten das Thema selbst zur Sprache, andere wurden erst nach der Hirntodfeststellung befragt.

Verständlicherweise fanden 34 % der Angehörigen, die bereits beim Erstkontakt auf das Thema Organspende aufmerksam gemacht wurden zu früh, 18% empfanden die Frage als schockierend.

Weitere Zahlen sind hier nachzulesen:

http://www.pabst-publishers.de/aktuelles/20130916-2.htm

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: