Reduzierte Überlebensrate nach Lebertransplantation in Essen

von kinesiana

LeberAm Uniklinikum Essen liege die 3-Jahres-Überlebensrate nach Lebertransplantation bei nur 57,5% – das geht laut der Süddeutschen aus dem Tätigkeitsbericht der Klinik hervor. Liegt das daran, dass dort Organe wie in Deutschland üblich nach Dringlichkeit vergeben werden (an die kränksten Patienten) oder werden in Essen möglicherweise Lebern mit reduzierter Qualität transplantiert? 

Im internationalen Schnitt liegt die Erfolgsrate zwischen 70 und 80%. Die meisten anderen deutschen Lebertransplantationszentren erreichen diese Werte ebenfalls.

Quellen:

http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/organspende/article/842021/leber-transplantation-qualitaetsproblem-dementi.html

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/organspende-skandal-neue-auffaelligkeiten-bei-leber-transplantationen-1.1709468

Und weil´s zum Thema passt:

Der ehemalige Leiter des Transplantationszentrums Rechts der Isar Prof. Uwe Heemann äußert sich in einer Fachzeitschrift zu den Hintergründen des Skandals mit klaren Worten. Für ihn scheint klar, dass eine „Hauptmotivation der Wunsch nach vermehrten Lebertransplantationen“ war. Da Deutschland bereits vor dem Skandal eine niedrige Spenderrate im internationalen Vergleich gehabt habe, sei dies nur über eine Manipulation der Warteliste möglich gewesen.

Ob Prof. Heemann nach seiner öffentlichen Stellungnahme noch seine Funktionen in der Deutschen Transplantationsgesellschaft ausüben darf, ist nun fraglich.

Quelle:

http://www.sueddeutsche.de/25j38r/1393123/Chefarzt-aeussert-schweren-Verdacht.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: