Organempfänger übernehmen die Vorlieben der Spender

von kinesiana

Gibt es tatsächlich ein Zellgedächtnis?

Viele Menschen berichten darüber, dass sie nach Empfang eines Spenderorgans merkwürdige Vorlieben entwickelten: sie entwickeln ungewohnte neue kulinarische Vorlieben, lesen andere Bücher und in einem Fall habe sich sogar die Blutgruppe der Empfängerin verändert.

Das Leben ist Veränderung, dennoch ist es auffällig, dass die Vorlieben und spezifischen Ängste des Organspenders mit übernommen werden, die vor dem Empfang des Spenderorgans nicht vorhanden waren. Sind das alles Zufälle?

Forscher sprechen vom sogenannten Zellgedächtnis, das diese Phänomene erklären könnte.

Quelle: http://eggetsberger-info.blogspot.de/2013/04/nach-transplantation-empfanger.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: