Narkose bei Schädel-Hirntrauma kann den Heilungsverlauf begünstigen

von kinesiana

Im folgenden Artikel ist nachzulesen, dass durch eine Sedierung, also Langzeitnarkose, bei einer schweren Schädel-Hirn-Verletzung das Gehirn des Patienten in einen stabileren Zustand versetzt wird. Die Funktion wird gedrosselt, dadurch besteht laut diesen Erkenntnissen weniger Bedarf an Nährstoffen und Durchblutung, Schmerzen und Aufregung werden gemindert. Die Sedierung wird aufgehoben sobald die konstante Drucksteigerung im Gehirn beendet ist. So könne laut Ärzten der Uni Heidelberg der Heilungsverlauf positiv unterstützt und das Risiko für mögliche Folgeschäden gesenkt werden.

http://www.dgni.de/presse/416-pressemeldung-neurointensivmediziner-dosieren-das-erwachen.html

Das ist auch deswegen interessant, weil beim Verdacht auf Hirntod diese für den Patienten hilfreiche Sedierung eingestellt werden muss, damit die Hirntoddiagnostik fachgerecht durchgeführt werden kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: