Durchbruch: Funktionierendes Nierengewebe aus dem Reagenzglas

von kinesiana

Carsten Jünger Pixelio

Einem internationalen Forscherteam ist es erstmals gelungen funktionierendes Nierengewebe im Reagenzglas zu erzeugen – ein wichtiger Schritt für die Wissenschaftler auf dem Weg zu künstlichen Ersatznieren zur Transplantation, um den Spendermangel künftig auszugleichen – so Christodoulos Xinaris vom Mario Negri Institut für pharmazeutische Forschung in Bergamo / Italien.

Das Nierengewebe besitzt ein eigenständiges Filtergewebe und versorgende Blutgefäße. In Tierversuchen konnte bereits bestätigt werden, dass injizierte Testmoleküle durch die künstlich erzeugte Niere aus dem Blut entfernt wurden.

Bisher war es zwar gelungen, unreifes Nierengewebe im Labor zu züchten, doch seien noch nicht ausreichend fein verästelte Blutgefäße vorhanden gewesen, somit sei das Gewebe nicht funktionsfähig gewesen. Durch Zugabe von Wachstumsfaktoren jedoch nahm die Dichte der Blutgefäße zu und die Filterleistung setzte ein. Bereits nach 3 Wochen entfernte das künstlich erzeuge Nierengewebe Abfallstoffe aus dem Blut der Ratten.

Nun muss weiter geforscht werden wie diese funktionstüchtigen Organoide mit den Harnleitern und dem Ausscheidungssystem verbunden werden können.

Quelle: http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-15244-2012-10-22.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+scinexx+%28scinexx+|+Das+Wissensmagazin%29

s. auch: http://scinexx.de/dossier-detail-526-8.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: