Aktuell in der New York Post: Voreilige Hirntoddiagnose!?

von kinesiana

Werden Ärzte in den Vereinigten Staaten unter Druck gesetzt, voreilig die Diagnose Hirntod zu stellen, damit mehr Organe zur Verfügung stehen?

Das gemeinnützige vom Bund finanzierte New York Organ Donor Network soll Krankenhausangestellte unter Druck gesetzt haben, Patienten als hirntot zu erklären, obwohl sie noch Lebenszeichen aufwiesen, damit ihnen Organe entnommen werden konnten.

Die Vereinigung soll auch Trainer ausgebildet haben, die den betreffenden Angestellten beibringen, wie sie Angehörige dazu bewegen können, den Patienten zur Organentnahme freizugeben.

Der ehemalige Transplantationskoordinator Patrick McMahon wurde nach nur 4 Monaten entlassen, weil er sich diesem Vorgehen widersetzte. Nun erstattet er Anzeige wegen unsachgemäßem Organraub.

Diesen begründet er mit 4 Fallbeispielen – in allen diesen Fällen wurden Organe entnommen:

  • Ein junger Mann erlitt im September 2011 Verletzungen bei einem Verkehrsunfall und wurde in die Klinik gebracht. Er versuchte laut McMahon noch zu atmen und zeigte Hirnaktivität. Unter dem Druck der „Donor-Networks“ erklärten ihn die Ärzte dennoch für hirntot. Die Familie des jungen Mannes hatte einer Organentnahme zugestimmt.
  • Noch im gleichen Monat wurde eine Frau in eine Klinik eingeliefert, die laut McMahon ebenfalls Lebenszeichen zeigte. Da sie selbst schon eine Spenderniere erhalten hatte, übten die „Network Officials“ moralischen Druck auf ihre Tochter aus, dass sie in eine Organspende einwilligen solle, damit nun mit den Organen ihrer Mutter vielen anderen Menschen das Leben gerettet werden könne. Währenddessen soll McMahon versucht haben die Meinung eines weiteren Neurologen einzuholen, da er die gestellte Hirntoddiagnose anzweifelte, doch die Organe wurden bereits entnommen.
  • Der nächste Fall ereignete sich 1 Monat später. Wieder zeigte der Patient Gehirnaktivität und wurde dennoch für hirntot erklärt und „spendete“ seine Organe, daran konnten auch McMahons Proteste nichts ändern.
  • Der 4. genannte Fall ist eine junge Frau mit einer Überdosis Drogen. In diesem Zustand soll der Hirntod bescheinigt worden sein und daraufhin sei die Organentnahme erfolgt. Weil der Körper noch zuckte, so McMahon, bekam sie ein Medikament, das die Muskeln lähmt, nicht jedoch die Schmerzen nimmt. Laut Mc Mahon seien ihr auch Augen und Gelenke entnommen worden.

Als McMahon Helen Irving, Präsidentin des New York Organ Donor Network, darauf hinwies, dass jeder 5. Patient, bei dem die Diagnose Hirntod gestellt werde, noch Hirnaktivitäten aufweise, soll diese gesagt haben: „This ist how things are done.“

Quellen:

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2208896/Patrick-McMahon-lawsuit-Donor-network-pressured-medics-declare-patients-dead-organs-harvested.html?ito=feeds-newsxml

http://www.nypost.com/p/news/local/organ_ghouls_of_doom_suit_LxCZMP5uRGgI6yn3ywMN9J

Advertisements
Schlagwörter: ,

One Comment to “Aktuell in der New York Post: Voreilige Hirntoddiagnose!?”

  1. Es freut mich sehr, dass auch in den USA die Leute dieses Ausschlachten – so muss man es doch nennen – nicht länger hinnehmen. Insbesondere, da der US-amerikanische President’s Council on Bioethics, das ist der dortige nationale Ethikrat, das Kriterium des Hirntods verworfen hat, und die American Academy of Neurology dazu festgestellt hat, es fehle jegliche wissenschaftliche Fundierung des Hirntods!!

    Eine Strafanzeige, die sich mit den deutschen Verhältnissen beschäftigt (DSO und Bundesärztekammer), aber viele darüberhinaus gehende Infos enthält, habe ich hier gefunden:
    http://spkpfh.de/Strafanzeige_wegen_Mordes_gegen_Bundesaerztekammer_und_DSO.htm

    Grüße
    Suzanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: