Ärzteumfrage Lebensrecht zum Göttinger Klinikskandal in der Organtransplantation

von kinesiana

Wie können Ärzte + Christen jetzt helfen?

zum aktuellen Göttinger Klinikskandal wegen des Bestechungsaffäre bei Lebentransplantationen haben wir als Ärzte reagiert:

1)  Sonderseiten  auf www.bkae.org  (Newskasten oben rechts) und auch bei www.epld.org

2)  eine Umfrage an alle unsere ÄRZTE und Medizinstudenten, welche Schlüsse wir aus diesem publik gewordenen Klinikskandal ziehen sollen.

Es geht hier nicht um bloße Ärztekritik und Empörung!
Wir wollen konstruktiv zu einer Verbesserung + Vorbeugung beitragen.
Für das Leben, für mehr Menschenwürde und Lebensrecht in den Kliniken und in der Medizin.

Ich würde mich über eine Antwort von Ihnen zu folgenden Fragen freuen:

 

– Welche Fallen und Gefahren sehen Sie im derzeitigen System der Organtransplantation?

– Gibt es noch andere Möglichkeiten der Bestechung?

– Wo sollen wir Prolife-Ärzte (EPLD, BKÄ, Ad-Hoc-Gruppe) nachhaken (lassen), um hilfreiche Hinweise an Politiker und Ärzteorganisationen zu geben?

– Wie steht es mit der Aufmerksamkeit / Wachsamkeit gerade von christlichen Ärzten und Medizinstudenten (Klink!) im Zusammenhang mit der heutigen Transplantationsmedizin?

Haben Christen, Katholiken, eine besondere Aufgabe im Blick auf das in sie gesetzte VERTRAUEN in Sachen Verfall der Sitten und der ärztlichen Ethik?

– Wie kann in der heutigen Situation konstruktiv und positiv gegengesteuert werden?

 

Kurz und bündig, danke für Ihre Mithilfe!


Mit freundlichen Sommergrüßen aus München
Ihr

 

Dr. (I) Gero Winkelmann

Leiter der EPLD-Ärztevereinigung Lebensrecht und des Bund Katholischer Ärzte,

Initiator der „Ärztl. Ad-Hoc-Gruppe Hirntod“

Truderinger Str. 53

D-82008 Unterhaching

Tel. 089 – 6150 1717

www.epld.org

www.bkae.org

Advertisements
Schlagwörter: , ,

One Comment to “Ärzteumfrage Lebensrecht zum Göttinger Klinikskandal in der Organtransplantation”

  1. Hallo,
    konstruktiv an die Sache heranzugehen gefällt mir gut.
    Nur mit dem Finger zeigen und anklagen führt meist dazu, dass sich die Fronten noch mehr verhärten.
    Danke für den Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: