Dutzende Akten gefälscht – Medizinskandal

von kinesiana

Es geht durch die Nachrichten und auch hier darf es nicht unerwähnt bleiben: Der bislang größte bekannte Betrug im Bereich Organspende wurde jetzt aufgedeckt. Damit Patienten schneller an eine Spenderleber bekommen konnten, wurden dutzende von Akten gefälscht, wahrscheinlich gegen Geld. Erst einen Monat ist es her, dass der ehemalige Chefarzt der chrirurgischen Abteilung des Klinikums Göttingen gegen eine hohe Geldsumme einem russischen Patienten zu einer Spendeleber verholfen hat. Nun sind bereits 25 weitere Fälle bekannt, in denen dieser Betrug stattfand. Blutwerte wurden gefälscht, Akten manipuliert. Staatsrechtprofessor Hans Lilie ist sich ebenso sicher wie die Klinikleitung, dass mehrere Menschen am Werk gewesen sein müssen.
Noch ist nicht sicher, ob andere Menschen zu Schaden kamen oder gar gestorben sind und ob Geld geflossen ist.
Der medizinische DSO-Vorstand Prof. Günter Kirste bereichtete, dass sich bei der DSO niemand habe vorstellen können, dass in ihren Kollegenkreisen solche Dinge geschehen. Gesundheitsminister Daniel Bahr fordert eine schonungslose Aufklärung des Skandals.

Verwunderlich ist, dass dieser Skandal nicht zwangsläufig strafrechtliche Folgen nach sich zieht, denn in der Regel werden Verstöße gegen die Richtlinien des Transplantationsgesetzes nicht strafrechtlich behandelt. Einen juristisch bedeutsamen Nachweis dafür zu erbringen, dass ein Patient durch die Mainpulation benachteiligt wurde, ist nicht einfach.

Erstaunlich ist auch, dass der unter Verdacht stehende Oberarzt schon seit einigen Jahren durch Verstöße aufgefallen ist. Am Uniklinikum Regensburg soll er schon 2006 eine Leber nach Jordanien verschafft haben und die Stiftung Eurotransplant nicht darüber informiert haben, dass der Empfänger nicht auf seiner Station liegt, sondern in Jordanien lebt. Dennoch wurde er 2008 Leiter der Transplantationschirurgie in Göttingen.

Quellen:

http://www.stern.de/gesundheit/medizinskandal-am-goettinger-universitaetsklinikum-lebertransplantation-gegen-geld-1861476.html

http://www.aerztezeitung.de/news/article/818379/organspende-skandal-goettinger-uniklinik.html

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: