Organspende: Was Hirntod eigentlich bedeutet

von kinesiana

Zur Definition des Hirntodes und der Diagnose:

Kann es sein, dass ein Mensch tot ist, obwohl sein Körper noch warm ist, schwitzt und Stressreaktionen zeigt?

Handelt es sich um einen toten oder um einen sterbenden Menschen?

Wie sicher ist die Hirntod-Diagnostik wirklich?

Die American Academy of Neurology bescheinigte der von ihr selbst vorgeschriebenen Hirntoddiagnostik aus dem jahre 1995 eine mangelnde wissenschaftliche Fundierung: es gebe weder

  • ausreichende Nachweise für die notwendige Beobachtungszeit um die Unumkehrbarkeit des Hirntodes sicher festzustellen noch
  • sei die Zuverlässigkeit der Atemstillstandstests und der verschiedenen apparativen Verfahren – die in Deutschland nicht in jedem Fall durchgeführt werden müssen! – zweifelsfrei bewiesen

Heiner Lauterbach beruhigt jedoch den deutschen Bürger: „Der Hirntod kommt einer Enthauptung gleich“. Daher müsse sich niemand davor fürchten als Ersatzteillager missbraucht zu werden.

Denke jeder was er will – mir wird es dabei grummelig im Bauch…

Quelle: Organspende: Was Hirntod eigentlich bedeutet | Politik – Frankfurter Rundschau.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: