DSO-Kritik führt zu Reformen

von kinesiana

Der Stiftungsrag traf sich in einer außerordentlichen Sitzung am Mittwochabend um über Reformen „für die weitere Entwicklung der DSO in der unmittelbaren Zukunft“ zu beraten.

Kompetenzen des Vorstandes sollen überprüft werden, die Führungs- und Organisationskultur optimiert und der medizinische Bereich stärker vom kaufmännischen Bereich getrennt werden. Diese und noch mehr Punkte sollen das Vertrauen in die DSO stärken.

Immerhin sanken die Organspender-Zahlen nach den schweren Vorwürfen gegen den zweiköpfigen Vorstand Krankenkassengelder zu verschwenden im vergangenen Jahr um ca. 8%.  Das erstellte Gutachten entlastete den Vorstand nur zum Teil und brachte einen „teilweise sorglosen Umgang“ mit den ca. 44 Millionen Euro, die Deutschlands Bürger über ihre Krankenkassen finanzieren, ans Licht bzw. aufs Papier. Der kaufmännische Vorstand der DSO Thomas Beck trat daher im April zurück.

Einen Anlass zur Vermutung, dass etwas bei der DSO grundsätzlich falsch laufe, gebe es laut dem Stiftungsratchef Wolf Otto Bechstein jeoch nicht, wie er dem Tagesspiegel berichtete.

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-kritik-deutsche-stiftung-organtransplantation-reformiert-sich/6617188.html

 

Advertisements
Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: