Nasenhärchen als Todeszeichen?

von kinesiana

Vielleicht gibt es nun eine Alternative und/oder Ergänzung zur Bestimmung des Todeszeitpunkts.

Der New Scientist berichtet, dass der italienische Forscher Biagio Solarino von der Universität Bari, einen Zusammenhang zwischen der Bewegung der Flimmerhärchen und dem Tod eines Menschen hergestellt hat.

Hierbei sind nicht die sichtbaren Nasenhaare gemeint, sondern die winzigen Zilien, die Staub- und Schleimpartikel ebenso wie Krankheitserreger  hinausbefördern. Sie bewegen sich kontinuierlich im Takt, der sich mit Eintreten des Todes zunächst verlangsamt und dann nach ca. 20 Stunden ganz aufhört.

Quelle: http://derstandard.at/1317019146197/CSI-Nutzen-Wenn-Sie-tot-sind-bewegen-sich-die-Haerchen-in-Ihrer-Nase-immer-noch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: