Organspende-Aufklärung durch Krankenkassen?

von kinesiana

Sollten wirklich die Krankenkassen Aufkärungsarbeit über die Organtransplantation übernehmen?

Im Magazin der SBK ist unter der Überschrift „Auf Nummer sicher“ u.a. nachzulesen, dass der Patient erst als tot gilt, wenn keine Gehirnströme mehr nachzuweisen sind.
Im Gegensatz hierzu steht in den Richtlinien zur Feststellung des Hirntodes der Bundesärztekammer Punkt 3, dass die Irreversibilität, also die Unumkehrbarkeit des Todes, bewiesen werden kann entweder durch wiederholte klinische Untersuchungen oder durch ergänzende Untersuchungen wie z.B. das EEG oder andere apparative Untersuchungen. Bei Erwachsenen und Kindern ab 3 Jahren gilt die Irreversibilität, also die Bestätigung des Hirntodes bereits durch die Wiederholung der klinischen Untersuchungen nach mindestens 12 Stunden als erbracht ohne, dass apparativ nach Gehirnströmen gesucht werden muss. In änderen Ländern gelten hierzu teilweise andere Regeln, in Deutschland jedoch ist bisher das die Vorgabe.

Solange die Bevölkerung also irreführende Informationen seitens der Krankenkassen erhält wie in diesem Fall, in dem ich es zufällig mitbekommen habe, schließt sich die Option wohl selbstredend aus, dass Krankenkassen und andere Behörden die Aufklärung über Organspende übernehmen sollten, oder???

Advertisements
Schlagwörter: ,

One Comment to “Organspende-Aufklärung durch Krankenkassen?”

  1. Ich find es wichtig das über die Organspende aufgeklärt wird! Es passiert in diesem Aspekt nur viel zu wenig und das von allen seiten. Jeder sollte sich mit diesem Gedanken auseinander setzten und das so früh wie möglich!! In Deutschland ist da noch sehr viel nachhole bedarf!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: