ZENIT – USA: Gehirntod – Pro und Contra machen Schlagzeilen.

von kinesiana

ZENIT – USA: Gehirntod – Pro und Contra machen Schlagzeilen..

Immer wieder gibt es Berichte, dass Menschen, bei denen der Hirntod diagnostiziert wurde, wieder erwachen!

Hier der Bericht einer kanadischen Zeitung über eine 76-jährige Dame, die sich beim Essen verschluckte, reanimiert wurde und im Koma lag. Angehörige wurden über den festgestellten Hirntod informiert – es bestehe keine Hoffnung auf Regeneration…!

Die Ärzte warteten auf Freigabe zur Organspende.

(Übrigens: Bei Ablehnung der Orgganspende seitens der Angehörigen hätte man wohl postwendend die Beatmung abgestellt und keine weiteren Maßnahmen aufrecht erhalten. Tote werden nicht mehr behandelt…)

Den Bitten der Angehörigen nach weiteren Untersuchungen wurde stattgegeben, so hatte die totgesagte Dame Zeit über Nacht zu erwachen…Morgens frühstückte sie ihren Yoghurt und konnte auch später wieder laufen und am Leben teilnehmen.

Ohne diesen Aufschub wäre die Dame unweigerlich getötet worden – sei es nun bei der Explantation selbst oder durch Abstellen der Geräte.

Weiterhin wird in diesem Artikel erwähnt, dass die Hälfte der schwedischen Intensiv-Krankenschwestern die Kriterien und Methoden der Befunderhebung „Hirntod“ anzweifeln.

Das sind die Menschen, die die meiste Zeit mit den Patienten verbringen, die sie pflegen, waschen usw. – spüren sie vielleicht das Leben in den totgesagten Menschen mehr als andere, die nur auf Geräte schauen und wenige Minuten Zeit mit den Schwerkranken verbringen?

 

 

 

 

Advertisements
Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: